Wohngruppe Troisdorf


  männliche Jugendliche
  8 Plätze
  5,5 päd. Fachkräfte
  1 Hauswirtschafter
  24 Stunden Betreuung
  Sport-/Fitnessraum
  sehr gute Anbindung

Ansprechpartnerin: Stephanie Manten

Leistungsbeschreibung herunterladen!

Unsere Wohngruppe in Troisdorf bietet Platz für acht männliche Jugendliche ab 14 Jahren. Die Wohngruppe befindet sich in Troisdorf Bergheim, mit guter Anbindung nach Bonn und Köln. Die Immobilie wurde früher als Schwesternwohnheim genutzt und wird im Volksmund liebevoll „das Klösterchen“ genannt. Direkt vor dem Haus befindet sich eine Bushaltestelle, welche einen schnellen und reibungslosen Schultransfer garantiert. Das Haus selbst ist ein freistehendes Zweifamilienhaus mit Altbaucharme und einem großen Garten, der im Sommer zum gemeinsamen Grillen oder Fußballspielen genutzt wird. Das Haus verfügt über acht Einzelzimmer, einen großen Wohn-und Essbereich und einen kürzlich neu ausgebauten Fitnessraum. Verschiedene Sportangebote sind fest im Wochenplan verankert.
Das Team der Klostergasse besteht aus fünf pädagogischen Fachkräften inklusive der Hausleitung und stellvertretenden Hausleitung, und einem Hauswirtschafter. Zweiwöchig stattfindende Team-Meetings und regelmäßige Supervisionen stellen den pädagogischen Austausch sicher und bieten Unterstützung in Krisensituationen.
Alle Bewohner der Wohngruppe besuchen aktuell eine weiterführende Schule, oder nehmen an berufsvorbereitende Maßnahmen, wie Praktika und Einstiegsqualifizierungen (EQJ) teil. Der Alltag in der Gruppe folgt einer festen Tagesstruktur, mit festen Zeiten für gemeinsame Mahlzeiten, die Erledigung der Hausaufgaben und der Nachtruhe. Wochentags wird die Gruppe von einem Koch und Hauswirtschafter unterstützt, der die Jugendlichen bei der Zubereitung von Mahlzeiten unterstützt, sie in die im Haushalt anfallenden Arbeiten einbindet und somit einen elementaren Beitrag zur Verselbständigung beiträgt. Wie in Wesseling gibt es auch in Troisdorf ein Bezugsbetreuungssystem, in dem gemeinsam Ziele formuliert, vereinbart und überprüft werden. Regelmäßige Treffen und Aktivitäten zwischen Bezugsbetreuer:in und Jugendlichem, auch außerhalb des Gruppenalltags, sind ein fester Bestandteil der Beziehungsarbeit.

Wohngruppe Troisdorf


Ansprechpartnerin: Lisa Dimanche

Leistungsbeschreibung herunterladen!

Unsere Wohngruppe in Troisdorf bietet Platz für acht männliche Jugendliche ab 14 Jahren. Die Wohngruppe befindet sich in Troisdorf Bergheim, mit guter Anbindung nach Bonn und Köln. Die Immobilie wurde früher als Schwesternwohnheim genutzt und wird im Volksmund liebevoll „das Klösterchen“ genannt. Direkt vor dem Haus befindet sich eine Bushaltestelle, welche einen schnellen und reibungslosen Schultransfer garantiert. Das Haus selbst ist ein freistehendes Zweifamilienhaus mit Altbaucharme und einem großen Garten, der im Sommer zum gemeinsamen Grillen oder Fußballspielen genutzt wird. Das Haus verfügt über acht Einzelzimmer, einen großen Wohn-und Essbereich und einen kürzlich neu ausgebauten Fitnessraum. Verschiedene Sportangebote sind fest im Wochenplan verankert.
Das Team der Klostergasse besteht aus fünf pädagogischen Fachkräften inklusive der Hausleitung und stellvertretenden Hausleitung, und einem Hauswirtschafter. Zweiwöchig stattfindende Team-Meetings und regelmäßige Supervisionen stellen den pädagogischen Austausch sicher und bieten Unterstützung in Krisensituationen.
Alle Bewohner der Wohngruppe besuchen aktuell eine weiterführende Schule, oder nehmen an berufsvorbereitende Maßnahmen, wie Praktika und Einstiegsqualifizierungen (EQJ) teil. Der Alltag in der Gruppe folgt einer festen Tagesstruktur, mit festen Zeiten für gemeinsame Mahlzeiten, die Erledigung der Hausaufgaben und der Nachtruhe. Wochentags wird die Gruppe von einem Koch und Hauswirtschafter unterstützt, der die Jugendlichen bei der Zubereitung von Mahlzeiten unterstützt, sie in die im Haushalt anfallenden Arbeiten einbindet und somit einen elementaren Beitrag zur Verselbständigung beiträgt. Wie in Wesseling gibt es auch in Troisdorf ein Bezugsbetreuungssystem, in dem gemeinsam Ziele formuliert, vereinbart und überprüft werden. Regelmäßige Treffen und Aktivitäten zwischen Bezugsbetreuer:in und Jugendlichem, auch außerhalb des Gruppenalltags, sind ein fester Bestandteil der Beziehungsarbeit.

Wohngruppe Troisdorf


Ansprechpartnerin: Stephanie Manten

Leistungsbeschreibung herunterladen!

Unsere Wohngruppe in Troisdorf bietet Platz für acht männliche Jugendliche ab 14 Jahren. Die Wohngruppe befindet sich in Troisdorf Bergheim, mit guter Anbindung nach Bonn und Köln. Die Immobilie wurde früher als Schwesternwohnheim genutzt und wird im Volksmund liebevoll „das Klösterchen“ genannt. Direkt vor dem Haus befindet sich eine Bushaltestelle, welche einen schnellen und reibungslosen Schultransfer garantiert. Das Haus selbst ist ein freistehendes Zweifamilienhaus mit Altbaucharme und einem großen Garten, der im Sommer zum gemeinsamen Grillen oder Fußballspielen genutzt wird. Das Haus verfügt über acht Einzelzimmer, einen großen Wohn-und Essbereich und einen kürzlich neu ausgebauten Fitnessraum. Verschiedene Sportangebote sind fest im Wochenplan verankert.
Das Team der Klostergasse besteht aus fünf pädagogischen Fachkräften inklusive der Hausleitung und stellvertretenden Hausleitung, und einem Hauswirtschafter. Zweiwöchig stattfindende Team-Meetings und regelmäßige Supervisionen stellen den pädagogischen Austausch sicher und bieten Unterstützung in Krisensituationen.
Alle Bewohner der Wohngruppe besuchen aktuell eine weiterführende Schule, oder nehmen an berufsvorbereitende Maßnahmen, wie Praktika und Einstiegsqualifizierungen (EQJ) teil. Der Alltag in der Gruppe folgt einer festen Tagesstruktur, mit festen Zeiten für gemeinsame Mahlzeiten, die Erledigung der Hausaufgaben und der Nachtruhe. Wochentags wird die Gruppe von einem Koch und Hauswirtschafter unterstützt, der die Jugendlichen bei der Zubereitung von Mahlzeiten unterstützt, sie in die im Haushalt anfallenden Arbeiten einbindet und somit einen elementaren Beitrag zur Verselbständigung beiträgt. Wie in Wesseling gibt es auch in Troisdorf ein Bezugsbetreuungssystem, in dem gemeinsam Ziele formuliert, vereinbart und überprüft werden. Regelmäßige Treffen und Aktivitäten zwischen Bezugsbetreuer:in und Jugendlichem, auch außerhalb des Gruppenalltags, sind ein fester Bestandteil der Beziehungsarbeit.